Blogbeiträge:

Margarete Bundschu –
Uncle George Naope 

Und so kam Kumu Hula Uncle George Naope zu uns nach Europa

Uncle George Naope war ein sehr angesehener Kumu Hula aus Hawaii. U.a. hat er wesentlich an der Entstehung des Merry Monarch Festivals beigetragen. Er war Vollblut Hawaiianer. Die Legende sagt, dass die Hawaiianer von den Plejaden (Sternenanordnung) abstammen. Uncle George war ca 1.55 gross. Ich hörte jemanden sagen, er sei ein Menehune. Die Legende erzählt, daß Menehunes Tanz, Musik und Bogenschießen liebten. Nie zuvor hatte Uncle Europas Boden betreten und damals ahnte ich noch nicht, das er auch nie wieder zurückkehren würde.

Hula in Europa – mein erster Hula Lehrer

Man könnte sagen, daß es für ihn wie eine Art Kulturschock war. Wir Deutschen, Schweizer und Norweger würde er wahrscheinlich als „Analphabeten“ im Tanz bezeichnen. Er dürfte feststellen, dass viele Europäer sehr weit weg von Körperwahrnehmung, Körperdisziplin und Achtsamkeit für ihre eigene Haltung und ihren Körper waren. Für uns als TeilnehmerInnen war es eine große Freude ihn erleben zu dürfen, mit als seinem Charme, Witz und unendlich vielen Geschichten über Hawaii und die Göttinnen der Inseln. Nachdem er uns einen wundervollen Hula Kahiko Tanz über die Feuer Göttin Pele mit aller Geduld beigebracht hatte, schwenkte er uns zum Abschied einen leichten Auana Show Hula Tanz.

Professionelle Tänzerin

Als ausgebildete Tänzerin hatte ich gelernt, Bewegungen sofort aufzunehmen. Du bekommst etwas vorgetanzt und die ausdrucksstärkste, der gesuchten Rolle entsprechende Tänzerin, wurde für die Produktion eingestellt. So war das Business. 

Dies kam mir hier jetzt zu 100% zu Gute. Ich war von der einen zu anderen Sekunde seine Vortänzerin.

Ist Hula schwer oder leicht zu erlernen?

Eine gute Frage! Im Hula tanzen die Füße den Rhythmus. Es gibt viele verschiedene Grundschritte, diese basieren alle auf einem 8ter Rhythmus. Das Becken schwingt wellenartig von Seite zu Seite, wie eine Mondsichel. Die Arme bewegen sich fließend und rhythmisch. Die Augen folgen der Bewegung der Hände und so tanzt auch der Kopf immer mit. Der ganze Körper wiegt sich im Klang der Musik, ein Gefühl der Hingabe, Schönheit und dem inneren Frieden breitet sich aus.

Gemeinsam Liebe, Licht
und gute Beziehungen kreieren!!!

Möchte frau Hula lernen, beginnt es immer bei der Basis, dem Rhythmus in den Füßen. Natürlicherweise fängt bei der Gewichtsverlagerung das Becken mit an zu schwingen und der Körper beginnt zu „grooven“. Hula zu erlernen macht Spaß, es lässt uns in eine ungeahnte Welt eintauchen. Der Oberkörper, die Arme und Hände sowie die Kopfbewegungen erzählen die Geschichte des Liedes, im hawaiianischen „mele“ genannt.

Es ist eine Reise in eine andere Kultur

Pflege und achte dein eigenes Wesen! Nähre Deine Seele und sei achtsam in Deinem Körper und Geist. Nur dann kannst Du dienen und deine Familie und die Gemeinschaft unterstützen.
Auch das ist Hula! 

Mahalo Nui Loa

An dieser Stelle möchte ich all meinen Lehrerinnen und Lehren danken. Und Dir, die Du gerade meine Worte liest. Du inspirierst mich zu schreiben, meine Geschichte, meine Erfahrung! Vielen herzlichen Dank!!!

KONTAKT

Ich freue mich dich kennenzulernen